2010 Jata GmbH

Sie sind hier: Technik

Menüaufbereitungssysteme mit neuer Technik

In der traditionellen mobilen Menüaufbereitung nimmt die Temperatur bekannterweise während der Auslieferphase sehr schnell ab und das Menü wird nicht durchgängig mit einer optimalen, gleichmäßigen Kerntemperatur zugestellt. Unsere Systeme aus der Vergangenheit hatten dieses Problem bereits gelöst und das Menü erreichte den Empfänger heiß und entsprechend den Anforferungen der Lebensmittelhygieneverordnung. 

Optimales Ausliefermanagement ohne Qualitätsverlust!
Um die Heißhaltezeit während der Auslieferung nicht unnötig zu verlängern, was nachweislich zu Nährstoff.- und damit zu Qualitätsverlusten führt, haben wir diese Zeit durch ein völlig neues Konzept reduziert. Das Ergebnis ist eine – auf die einzelnen Fahrtstrecken abgestimmte – Regenerierphase für die einzelnen Menüs einer Ofenkammer - aufgeteilt auf drei Ofenkammmern, die zeitversetzt automatisch aktiviert werden. Dadurch werden die Menüs sehr zeitnah am Empfänger regeneriert und nur kurzzeitig heiß halten. Das Ergebnis ist eindeutig erkennbar.

Das bedeutet: Bessere Planung, entspanntere Zustellung und hochqualitative gesunde Menüs für die Empfänger, zusammengefaßt, Effizienz und Kundenzufriedenheit.

Ablauf der mobilen Mahlzeit

left direction
right direction
auto1
1. Installiertes Regeneriesystem mit Kühlschrank für den mobilen Mahlzeitendienst.
Auffüllen
2. Beladen der Ofenkammern.
auto3
3. Obst, Salate und Desserts im integrierten Kühlschrank.
auto4
4. Mit dem LC-Display alles unter Kontrolle.
auto5
5. Die Ofenkammer schaltet auf grün, sobald die Menüs fertig sind.
auto6
6. Qualitätskontrolle per SD Memory Card.